News

Das ist wirklich spannend!

Wussten Sie, dass….

… Skorbut, die Vitamin C – Mangelkrankheit der Seefahrer, die gleichen Symptome zeigt, wie eine Parodontitis?

… ein Entzündungsprozess der Zähne und im Kieferknochen eine Reaktion an einer anderen Stelle im Körper hervorrufen kann?

… in wurzelbehandelten Zähnen Bakterien lauern, die Herz, Nervensystem, Niere, Gehirn und Kieferhöhle befallen können?

… dieses abgestorbene Gewebe das Immunsystem schwächen kann?

… in unseren Lebensmitteln immer weniger lebensnotwendige Vitamine und Spurenelement sind und dass dieser Mangel den Körper schleichend krank macht?

… Krankheiten als Stoffwechselstörung schon auf Zellebene messbar sind und behandelbar sind, lange bevor Symptome auftreten?

… Vitalität messbar ist und Sie Ihre Zellen aktiv und langfristig stärken können?

Die richtige Versorgung der Zähne beginnt schon lange, bevor der erste Zahn in der Mundhöhle des Babys erscheint. Viele Nährstoffe sind für den Bau und den gesunden Erhalt der Zähne lebensnotwendig. Unsere Nahrungsmittel verarmen zunehmend an Vitaminen und Spurenelementen, dies hat weitreichende Folgen für unseren Körper. Umweltgifte wie Pestizide tragen Ihren Beitrag dazu bei.

Je frischer und unverarbeiteter unsere Nahrung ist, desto gesünder und nährstoffreicher ist sie für den Körper. Unsere Zähne wollen arbeiten, dies stärkt Zahnfleisch und Kiefer und sorgt so für einen sicheren Halt im Körper.

Das Kauorgan ist sehr eng verbunden mit dem gesamten Körper. Nahezu alle Sinnesorgane sind um das Kauorgan angeordnet und in unmittelbarer Nähe zum Gehirn. Der 5. Gehirnnerv (Trigeminus), der u.a. die Zähne versorgt, nimmt ca. 50% des Raumes der 12 Gehirnnerven ein.

Die Meridiane laufen nicht nur durch das Zahnsystem, sondern werden durch die etwa 15.000 Zahnkontakte täglich aktiviert. Zahnlosigkeit zieht deshalb eine Verkümmerung des assoziierten Meridians nach sich.

Zurück